GESCHICHTE

Im Jahre 1449 wurde Terceira von Portugiesischen Seefahrern als Dritte im Archipel entdeckt, daher ihr Name. Terceira heisst „die Dritte“. Anfaenglich gab man unserer Insel den Namen „Die Insel von Jesus Christus“. Danach wurde die Insel umbenannt in Terceira, die als Dritte Entdeckte. Die Besiedlung erfolgte hier schneller als auf den anderen Inseln. Im Jahre 1450 beorderte Prinz Heinrich (Henrique) Jacques de Bruges, einen Flamen, Terceira zu besiedeln. Porto Judeu und Praia da Vitória waren die ersten besiedelten Orte der Insel. Von hier aus wurde die ganze Insel an den Kuesten schnell besiedelt.
 
Am Anfang war die Wirtschaft gepraegt von Getreideanbau und Pflanzenexport.
Im 15. und 16. Jahrhundert wurde die Insel bekannt als interkontinentaler Zwischenhaltepunkt fuer Warenhandel zwischen Amerika, Indien und Europa. Es gab ueberaus regen Handel, und Angra war sogar einmal Hauptstadt von Portugal.
Die Haefen von Terceira waren voll von Edelmetallen und exotischen Gewuerzen. Die damals privilegierte Insel war sehr wichtig fuer Haendler und Eroberer aus England, Frankreich und Holland/Flamen.
 
Im Jahre 1580, als der spanische Koenig Felipe II den portugiesischen Thron eroberte, hat die lokale Bevoelkerung die Absichten von Prior do Cato unterstuetzt. Spanien rebellierte, aber mit der Landung der Truppen im Jahre 1581 endete das Ganze mit der Schlacht von Salga, ohne Sieg fuer die Spanier. Nur zwei Jahre spaeter jedoch kamen die Spanier erneut hierher, aber in groesserer Zahl. Es gab schwere Kaempfe, die schliesslich zum Sieg der Spanier endeten. Im Jahre 1640, im Zuge der Wiederherstellung Portugals, erlangte Portugal die Unabhaengigkeit und Terceira wurde ein sehr wichtiges Wirtschaftszentrum, Verwaltungszentrum sowie auch religioeses Zentrum von den Azoren und von ganz Portugal.
 
Der friedsame Geist der Azoreaner wurde einmal mehr geprueft waehrend der Befreiungskriege. Die Mehrzahl der Bewohner rebellierte gegen den Absolutismus und befuerwortete liberale Ideen. Im Jahre 1829 endete eine schwere Seeschlacht mit der Verteidigung gegen Koenig Miguel I, waehrendeem dieser am Sandstrand von Praia an Land kommen wollte. Daher hiess der Ort von nun an Praia da Vitória, Strand des Sieges. Waehrend all dieser unruhigen Jahre war Terceira ein Stuetzpunkt fuer Koenig Pedro IV, damit er den Thron wieder uebernehmen konnte. Angra wurde Hauptstadt von Portugal und bekam den Zusatznamen „do Heroísmo“, was „Die Bucht des Heldentums“ bedeutet. Im Jahre 1832 begab sich das Heer nach Portugal und landete in Mindelo. Dies war der Hoehepunkt des Sieges des Liberalismus in Portugal.
 
Im Zweiten Weltkrieg erhielten die Briten die Erlaubnis, in Lajes nahe Praia da Vitória eine Basis zu errichten. Diese Basis wurde spaeter durch die Amerikaner (American Air Force) uebernommen und war wegen der strategischen Lage enorm bedeutend.
Dieser beruehmte Stuetzpunkt „Lajes Air Base“, bis heute in Betrieb, brachte der Insel Terceira und ihren Bewohnern Aufschwung und neue Einfluesse. Bis heute ist Terceira daher eine weltoffene und dynamische Insel im Archipel der Azoren.
Atlântida MarHistory